Dr. Christoph Mayer, LL.M.

Rechtsanwalt

Öffentliches Baurecht (Städtebaurecht und Bauordnungsrecht)

Raumordnungs- und Fachplanungsrecht

Umweltrecht

Öffentliches Wirtschaftsrecht

Kontakt:
mayer@w2k.de

Sekretariat:

Céline Krizischke
(0761) 21 11 49-56
krizischke@w2k.de

Olha Lichner
(0761) 21 11 49-42
lichner@w2k.de

Vita

2002-2011 Studium der Rechtswissenschaft mit wirtschaftswissenschaftlicher Zusatzqualifikation in Heidelberg und Krakau (Polen)
2011-2013 Rechtsreferendariat im Bezirk des Oberlandesgerichts Karlsruhe mit Stationen u. a. am Verwaltungsgerichtshof Baden-Württemberg und am Umweltbundesamt
2011-2012 Masterstudium im Polnischen Wirtschaftsrecht (LL.M.) an der Jagiellonen-Universität Krakau (Polen), rechtsvergleichende Masterarbeit zur Raumplanung in der Bundesrepublik Deutschland und in der Republik Polen
2013-2019 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Öffentliches Recht, insbesondere Bau-, Planungs-, Wirtschafts- und Umweltrecht, der Technischen Universität Kaiserslautern (RiOLG Prof. Dr. Willy Spannowsky)
seit 2019 Lehrbeauftragter am Fachbereich Raum- und Umweltplanung der Technischen Universität Kaiserslautern (Rechtsgrundlagen der Raumordnung und Raumentwicklung)
seit 2020 Rechtsanwalt bei W2K in Freiburg
2022 Promotion am Fachbereich V – Rechtswissenschaft der Universität Trier mit einer Arbeit aus dem Bereich des allgemeinen und des umweltbezogenen Unionsrechts (Betreuer des Promotionsvorhabens: RiOLG Prof. Dr. Willy Spannowsky)

Beispielverfahren

  • Beratung einer rheinland-pfälzischen Kommune bei der Aufstellung eines Arrondierungsbebauungsplans im beschleunigten Verfahren nach § 13b BauGB
  • Normenkontrollantrag eines überregional tätigen Wohnungsbauunternehmens gegen die Zweckentfremdungssatzung einer Landeshauptstadt (gemeinsam mit RA Wurster)
  • Erstellung eines Rechtsgutachtens zu den Wasserentnahmeentgelten in Deutschland (Rechtsgrundlagen, Voraussetzungen, Ausgestaltung in den Bundesländern und Entwicklungsperspektiven) im Auftrag eines bundesweit tätigen Wirtschaftsverbands
  • Begleitung mehrerer baden-württembergischer Kommunen bei der Erhebung von Einwendungen im eisenbahnrechtlichen Planfeststellungsverfahren (gemeinsam mit RA Prof. Dr. Kupfer): https://www.badische-zeitung.de/herbolzheim-will-den-fernverkehr-an-der-autobahn–205093221.html/
  • Beratung eines baden-württembergischen Landesministeriums zu straßenverkehrsrechtlichen Fragestellungen
  • Begleitung einer baden-württembergischen Kommune bei der Vergabe von Gewerbegrundstücken im Wege eines wettbewerblichen Auswahlverfahrens (gemeinsam mit RA Dr. Holger Weiß, LL.M.)

Veröffentlichungen/Mitautorenschaft

Monographien

  • Das mitgliedstaatliche Ausgestaltungsermessen bei der Umsetzung von Richtlinien im Sinne des Artikels 288 Absatz 3 AEUV und seine Begrenzung durch den Gerichtshof der Europäischen Union, Berlin, 2022
  • Das mitgliedstaatliche Ausgestaltungsermessen bei der Umsetzung von Richtlinien im Sinne des Artikels 288 Absatz 3 AEUV und seine Begrenzung durch den Gerichtshof der Europäischen Union, Dissertation, Universität Trier, 2022
    https://ubt.opus.hbz-nrw.de/frontdoor/index/index/docId/1828
  • Raumplanung in der Bundesrepublik Deutschland und in der Republik Polen (unter Berücksichtigung der raumplanungsrelevanten staats- und verwaltungsorganisationsrechtlichen Strukturen beider Staaten), Berlin, 2012

Online-Kommentierungen

  • Kommentierung der §§ 41-45, 75 LBO (zusammen mit Dr. Andreas Hofmeister), in: Spannowsky, Willy/Uechtritz, Michael (Hrsg.), Beck’scher Online-Kommentar Bauordnungsrecht Baden-Württemberg, ab 1. Edition (derzeit: 18. Edition)
  • Kommentierung der §§ 55-59, 67 HBO, in: Spannowsky, Willy/Pützenbacher, Stefan (Hrsg.), Beck’scher Online-Kommentar Bauordnungsrecht Hessen, ab 9. Edition (derzeit: 15. Edition)
  • Kommentierung der §§ 47-51 HBO, in: Spannowsky, Willy/Eiding, Lutz (Hrsg.), Beck’scher Online-Kommentar Bauordnungsrecht Hessen, 1.-8. Edition

Print-Kommentierungen

  • Kommentierung der §§ 41-45, 75 LBO (zusammen mit Dr. Andreas Hofmeister), in: Spannowsky, Willy/Uechtritz, Michael (Hrsg.), Bauordnungsrecht Baden-Württemberg, 1. Aufl., München, 2020
  • Kommentierung der §§ 55-59, 67 HBO, in: Spannowsky, Willy/Pützenbacher, Stefan (Hrsg.), Bauordnungsrecht Hessen, 1. Aufl., München, 2020

Sonstige Beiträge in Sammelwerken

  • Rapport de synthèse sur la première question du questionnaire: Qui détient les compétences appelées à devoir être exercées en vue d’assurer la mobilité urbaine?, in: Renders, David/Morand-Deviller, Jacqueline/Spannowsky, Willy (Hrsg.), La mobilité urbaine/Urban Mobility, Bruxelles, 2020, p. 27-45
  • Die Einbeziehung von Außenbereichsflächen in das beschleunigte Verfahren nach § 13b BauGB im Konflikt mit dem Gebot der Reduzierung der Freiraumflächeninanspruchnahme, in: Spannowsky, Willy/Gohde, Christian (Hrsg.), Umweltprüfungen und Verfahrenserleichterungen in der städtebaulichen Planung und Raumordnungsplanung, Berlin, 2019, S. 97-112
  • Der Außenbereich – Rechtlicher Schutz und aktuelle gesetzgeberische Gefährdungen einer besonders nachhaltigkeitsrelevanten bauplanungsrechtlichen Gebietskategorie (zusammen mit Felix Brauckmann), in: Rühmkorf, Andreas (Hrsg.), Nachhaltige Entwicklung im deutschen Recht – Möglichkeiten und Grenzen der Förderung, Baden-Baden, 2018, S. 273-297

Fachaufsätze

  • Das Wasserentnahmeentgelt – Eine aktuelle rechtliche Bestandsaufnahme als Grundlage für die Diskussion über die Eignung des Wassercents als Finanzierungsinstrument zum Schutz von Grundwasservorkommen vor klimawandelbedingten Beeinträchtigungen, Natur und Recht (NuR), Jahrgang 2022, Heft 7, S.461-465
  • Die Einbeziehung von Außenbereichsflächen in das beschleunigte Verfahren nach § 13b BauGB im Konflikt mit dem Gebot der Reduzierung der Freiraumflächeninanspruchnahme, Zeitschrift für deutsches und internationales Bau- und Vergaberecht (ZfBR), Jahrgang 2019, Heft 1, S. 9-14
  • § 13b BauGB – Überlegungen zur ökologischen Nachhaltigkeit einer jungen Rechtsnorm, Zeitschrift für Umweltpolitik & Umweltrecht (ZfU), Jahrgang 2018, Heft 1, S. 52-72
  • Bebauungsplanung im Außenbereich ohne Umweltprüfung und Eingriffsausgleich? – Eine rechtliche Analyse der Anwendungsvoraussetzungen und umweltrelevanten Rechtsfolgen der neuen Verfahrensregelung des § 13b Baugesetzbuch, UVP-report – Informationen zu Umweltverträglichkeitsprüfung, Umweltmanagement und nachhaltiger Entwicklung (UVP-report), Jahrgang 2017, Heft 3, S. 224-233 (zusammen mit Dr. Andreas Hofmeister)
  • Die Erstreckung des beschleunigten Verfahrens auf die Überplanung von Außenbereichsflächen für Wohnnutzungen gemäß § 13b BauGB 2017 –  Anwendungsvoraussetzungen, Rechtsfolgen und ausgewählte Anwendungsprobleme, Zeitschrift für deutsches und internationales Bau- und Vergaberecht (ZfBR), Jahrgang 2017, Heft 6, S. 551-560 (zusammen mit Dr. Andreas Hofmeister)
  • Bauplanungsrechtliche Fragestellungen der Konversion ehemals militärisch genutzter Flächen – Aktuelle Rechtsentwicklungen aufgrund der Entscheidung des BVerwG 4 CN 2.16, Zeitschrift für deutsches und internationales Bau- und Vergaberecht (ZfBR), Jahrgang 2017, Heft 3, S. 229-233
  • Die wesentlichen Änderungen der geltenden UVP-RL durch die RL 2014/52/EU –  Darstellung unter Berücksichtigung der im zugrundeliegenden RL-Vorschlag der EK vorgesehenen Änderungen und Versuch einer umweltunionsrechtlichen Bewertung, Recht der Umwelt (RdU), Jahrgang 2016, Heft 6, S. 225-230 (Österreich)
  • Systemkohärente Konturierung des unionsrechtlichen Habitatschutzes nach Art. 6 Abs. 2 FFH-RL – Zur umweltunionsrechtlichen Einordnung des Urteils des EuGH vom 14.1.2016 in der Rs. C-399/14 (Grüne Liga Sachsen e. V. u. a. ./. Freistaat Sachsen), Zeitschrift für Europäisches Umwelt- und Planungsrecht (EurUP), Jahrgang 2016, Heft 2, S. 151-159
  • Directive 2014/52/EU: Big step forward or merely minimum consensus? – An attempt to evaluate the new EU-regulations on the assessment of the effects of certain public and private projects on the environment, International Journal of Law and Jurisprudence, Online Semiannually Publication (Law Review), Volume VI (2016), Issue 1 (January-June), p. 97-108 (Rumänien)
    http://www.internationallawreview.eu/fisiere/pdf/07_Law-review_no_1-2016_PAGINAT_BT.pdf
  • Raumordnungs- und bauleitplanungsrechtliche Probleme des Repowerings von Windenergieanlagen (Teil 2), Zeitschrift für Europäisches Umwelt- und Planungsrecht (EurUP), Jahrgang 2009, Heft 6, S. 281-290
  • Raumordnungs- und bauleitplanungsrechtliche Probleme des Repowerings von Windenergieanlagen, Zeitschrift für Europäisches Umwelt- und Planungsrecht (EurUP), Jahrgang 2009, Heft 5, S. 236-241
  • Entwicklungslinien im Luftreinhaltungsrecht der Europäischen Gemeinschaft – Zugleich ein Beitrag zur Systematisierung des bestehenden EG-Luftreinhaltungsrechts, Zeitschrift für Europäisches Umwelt- und Planungsrecht (EurUP), Jahrgang 2008, Heft 5, S. 227-236

Urteilsanmerkungen

  • Die neue EuGH-Rechtsprechung betreffend den SUP-Befreiungstatbestand des Art. 3 Abs. 3 Alt. 1 RL 2001/42/EG und ihre Auswirkungen auf das nationale Bauplanungsrecht – Zugleich Anmerkung zu Gerichtshof der Europäischen Union, Urteil vom 21.12.2016, C-444/15 (Associazione Italia Nostra Onlus ./. Commune di Venezia u. a.), Natur und Recht (NuR), Jahrgang 2017, Heft 10, S. 687-692
  • Aktuelle Rechtsentwicklungen in Bezug auf das artenschutzrechtliche Tötungsverbot – Anmerkung zu VGH München, Urt. v. 29.3.2016, verb. 22 B 14.1875 und 22 B 14.1876, Natur und Recht (NuR), Jahrgang 2016, Heft 10, S. 683-686
  • Neues aus Luxemburg in Sachen Gerichtszugang in Umweltangelegenheiten – Anmerkung zu Gerichtshof der Europäischen Union, Urteil vom 15.10.2015, C-137/14 (Europäische Kommission ./. Bundesrepublik Deutschland, unterstützt durch Republik Österreich), Natur und Recht (NuR), Jahrgang 2016, Heft 2, S. 106-108

Mitgliedschaften/Vortragstätigkeiten

  • Mehrere Vorträge zu bauplanungs- und umweltrechtlichen Themen auf wissenschaftlichen Fachtagungen und Fortbildungsveranstaltungen (u. a. der TU Kaiserslautern, der TU Dortmund, der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg sowie eines bundesweit tätigen Wirtschaftsverbands)
  • Mitgliedschaft in städtebau- und umweltrechtlichen Vereinigungen (Association Internationale de Droit de l’Urbanisme, Gesellschaft für Umweltrecht, UVP-Gesellschaft) sowie im Deutschen Anwaltverein

Links/Verknüpfungen